Hilfsnavigation:

Standortnavigation: Sie sind hier

Hauptinhaltsbereich:

Aktuelles

„Sei ein Fuchs, spar` Lux“ - Prämierungsfeier für das 9. Projektjahr

Bereits seit 9 Jahren wird das Energieeinsparprojekt an Lengericher Schulen „Sei ein Fuchs, spar` Lux“ erfolgreich durchgeführt. Es beteiligen sich kontinuierlich etwa 7 von 9 Schulen. Im letzten Jahr nahmen damit 1815 Kinder und Jugendliche an dem Projekt teil.

Allein durch die Energieeinsparungen im Schulalltag mit dem Einsatz von Schülern, Lehrern und Hausmeistern können jedes Jahr Einsparungen von 10 – 12 % erreicht werden. Auch letztes Jahr waren die Beteiligten besonders aktiv und konnten 14 % an Strom – und Heizenergie einsparen, das sind insgesamt 514.244 kWh. Mit dieser Energiemenge könnten etwa 170 Haushalte mit Strom versorgt werden. Für den Klimaschutz bedeutet dies eine Einsparung von 104 t des Treibhausgases CO2.

Doch der Erfolg der Schulen ist nicht nur an Verbrauchsdaten messbar, sondern es wurden auch mit einer Vielzahl an Aktivitäten für den Klimaschutz Punkte gesammelt: Umwelttage, an denen Energiedetektive ihre Schule erforschen, Exkursionen zum Thema Wasser und Energie, und sogar eine Gruppe von Schülern, die sich mit einem Energiesparthema am Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ beteiligt haben.

Anlässlich der diesjährigen Prämierungsfeier am vergangenen Mittwoch wurde das Engagement der Schulen im Jahr 2012 mit der Verleihung von Bonussummen belohnt. Maximal 800 € kann eine Schule von der Stadtverwaltung für ihre Energieeinsparungen und ihre Schulaktivitäten im Klimaschutz erhalten. Dieses Jahr können sich die Schulen gemeinsam auf eine Summe von insgesamt 3080,- € freuen.

Die Feierstunde fand diesmal mit den geladenen Lehrern, Schülern und Hausmeistern sowie dem Beigeordneten der Stadt Lengerich, Herrn Frank Lammert, in der Grundschule – Hohne statt.

Das Projekt wird mit Mitteln des Ökosponsorings unterstützt, für das zur Zeit folgende Sponsoren auftreten: Fa. Elstrot/ Loose, Fa. Tenfelde, Fa. Haarlammert, Fa. Ottehenning und Fa. W3 Ökos.

Es nehmen folgende Schulen teil: Grundschule Stadt, Grundschule Stadtfeldmark, Grundschule Hohne, Astrid-Lindgren-Schule, Gutenberg-Schule, Dietrich-Bonhoeffer-Realschule und Friedrich-von-Bodelschwingh-Realschule.

 

Seminar „Die Energiewerkstatt“ – Praxisseminar für Lehrende zu Klimaschutz und Energiewende

Das Seminar „Die Energiewerkstatt“ der EnergieAgentur.NRW zeigt auf, wie Neugier bei Kindern geweckt werden kann, wie sich Grundwissen zu erneuerbaren Energien und Klimaschutz vermitteln und sich das Thema spielerisch in den Unterricht integrieren lässt. Für die Schulen in Lengerich wird das Seminar im Rahmen des Energiesparprojektes angeboten.

Es findet statt am Montag, den 21.01.2013, von 10.30 bis ca. 16.45 Uhr

Im Mehrzweckraum der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule, Bahnhofstr. 112

 

Prämierungsfeier für das 8. Projektjahr

Bereits seit 8 Jahren wird das Energieeinsparprojekt an Lengericher Schulen „Sei ein Fuchs, spar` Lux“ erfolgreich durchgeführt. Es beteiligen sich kontinuierlich etwa 7 Schulen, einige sind seit der ersten Stunde dabei. Allein durch die Energieeinsparungen im Schulalltag mit dem Einsatz von Schülern, Lehrern und Hausmeistern können jedes Jahr Einsparungen von 10 – 12 % erreicht werden. Letztes Jahr sind sogar 18 % an Strom – und Heizenergie eingespart worden, das sind insgesamt 639.496 kWh. Mit dieser Energiemenge könnten etwa 220 Haushalte mit Strom versorgt werden. Für den Klimaschutz bedeutet dies eine Einsparung von 154 t des Treibhausgases CO2.

Anlässlich der diesjährigen Prämierungsfeier am vergangenen Montag wurde das Engagement der Schulen im Jahr 2011 mit der Verleihung von Bonussummen belohnt. Maximal 800 € kann eine Schule von der Stadtverwaltung für ihre Energieeinsparungen und ihre Schulaktivitäten im Klimaschutz erhalten. Dieses Jahr können sich die Schulen gemeinsam auf eine Summe von insgesamt 3922,- € freuen.

Die Feierstunde fand diesmal mit den geladenen Lehrern, Schülern und Hausmeistern sowie dem Bürgermeister, Herrn Friedrich Prigge, in der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule statt. Auf dem Schulhof erwartete die Schüler anschließend das Umweltmobil des Kreises Steinfurt mit Spielen und Experimenten aus dem Themenkreis Energie und Umwelt.

Das Projekt wird mit Mitteln des Ökosponsorings unterstützt, für das zur Zeit folgende Sponsoren auftreten: Fa. Elstrot/ Loose, Fa. Tenfelde, Fa. Haarlammert, Fa. Ottehenning und Fa. W3 Ökos.

Klimaschutzausstellung Gradwanderung in Lengerich vom 07. bis 21.11.2011

Die in Lengerich gezeigte Klima-Ausstellung „Gradwanderung“ von der Deutschen Klimastiftung aus Bremerhaven wurde von etwa 300 Schülerinnen und Schülern sowie interessierten Erwachsenen besucht. Interaktive Ausstellungselemente luden die Ausstellungsbesucher zum Erforschen und „Begreifen“ ein. An berührungsempfindlichen Bildschirmen ließ sich das Wissen zu Klimazonen und zum Klimaschutz überprüfen. Besonders spannend war für die Schülerinnen und Schüler die Station Porträt 2050. Mittels eines Simulationsprogrammes konnten sie eine Zeitreise in das Jahr 2050 unternehmen. Sie erhielten zusammen mit ihrem Zukunftsporträt einen fiktiven Werdegang, der ihr Leben in den nächsten 40 Jahren unter Berücksichtigung des Klimawandels beschrieb.

Klimaschutzausstellung „Gradwanderung“ in Lengerich

Die Klimaschutzausstellung „Gradwanderung“ der Deutschen KlimaStiftung wird in Lengerich gezeigt. Das Ausstellungskonzept ist auf Schulen ab Klasse 4 und insbesondere für Sekundarstufe I und II ausgerichtet.

Wann: 07. bis 21. November 2011
Wo: Stadtverwaltung Lengerich, Sitzungssaal
Auftaktveranstaltung: 07. November 2011, 17.30 Uhr

Für interessierte Fachlehrer wird eine Einweisung in die Ausstellung angeboten:

07. 11. 2011 um 15.30 Uhr
Stadtverwaltung Lengerich, Sitzungssaal

Die interaktive Ausstellung lässt sich von Schulklassen anhand von Fragebögen selbstständig erarbeiten. Ein Ausstellungsbesuch dauert etwa 90 Minuten.

Interessierte Schulklassen und Kurse möchten sich bitte vor den Herbstferien bei den Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung, E-Team, unter den Telefonnummern 05481 / 33 555, -506, -508, -520 anmelden.
Weitere Informationen zur Ausstellung unter  www.deutsche-klimastiftung.de.

Prämierungsfeier für das 7. Projektjahr

Lengerich. Mit ihren Aktivitäten zum Schutz des Klimas waren die Lengericher Schulen auch im letzten Jahr, dem siebten Projektjahr des Energieeinsparprojektes „Sei ein Fuchs, spar` Lux“, erfolgreich. Allein durch ihr aufmerksames und energiesparendes Verhalten konnten sie ihren Energieverbrauch gegenüber dem Zeitraum vor dem Projektbeginn um insgesamt
192.496 kWh senken. Damit konnte der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid um 52 t reduziert werden.

Anlässlich der diesjährigen Prämierungsfeier wurde das Engagement der Schulen mit der Verleihung von Bonussummen belohnt. Maximal 800 € kann eine Schule von der Stadtverwaltung für ihre Energieeinsparungen und ihre Schulaktivitäten im Klimaschutz erhalten. Dieses Jahr bekommen die Schulen gemeinsam eine Summe von 2372 €.

Diesmal fand die Feierstunde mit Schülern, Lehrern, Hausmeistern und dem Beigeordneten der Stadt, Frank Lammert, auf dem Schulhof der Grundschule Stadt und der Astrid-Lindgren-Schule statt. Dort erwartete die Schüler auch das Solarmobil NÜTEC aus Münster mit Spielen und Vorführungen zum Thema regenerativer Energien. Außerdem erhielten sie Gelegenheit, sich über die neue Photovoltaikanlage auf dem Dach der Sporthalle am Kirchpatt zu informieren.

Das Projekt wird mit Mitteln des Ökosponsorings unterstützt, für das zur Zeit folgende Sponsoren auftreten: Fa. Elstrodt/Loose, Fa. Tenfelde, Fa. Haarlammert, Fa. Ottehenning und Fa. W3 Ökos.

Das Energieeinsparprojekt wird jetzt seit 7 Jahren erfolgreich an Lengericher Schulen durchgeführt. Mittlerweile ist dieses Projekt über die Grenzen Lengerichs bekannt und wurde vom Städte- und Gemeindebund des Landes Nordrhein-Westfalen zum Best-Practice-Beispiel kommunaler Energieinitiativen ernannt. Es nehmen folgende Schulen teil: Grundschule Stadt, Grundschule Hohne, Grundschule Stadtfeldmark, Astrid-Lindgren-Schule, Gutenberg-Schule, Dietrich-Bonhoeffer-Realschule und Friedrich-von-Bodelschwingh-Realschule.

Arbeitssitzung am 22. November 2010

Arbeitssitzung für Schulleiter, Fachlehrer, interessierte Schüler und Hausmeister

Die Arbeitssitzung findet statt am

22. November 2010 von 15.45 Uhr bis 17.15 Uhr in der Stadtverwaltung Lengerich, Raum 612

Alle Schulen sind herzlich eingeladen.

Es sind folgende Tagesordnungspunkte vorgesehen:

•    Aktivitäten der Stadt hinsichtlich Energieeffizienz

•    Abfalltrennung

•    Geplante Aktivitäten der Schulen für das kommende Jahr

Falls der Termin nicht wahrgenommen werden kann, wird um kurze Rückmeldung gebeten.

Prämierungsfeier für das 6. Projektjahr

Die Aktivitäten an den Schulen im Rahmen des Energieeinsparprojektes „Sei ein Fuchs, spar` Lux“ haben sich auch diesmal gelohnt. Es konnten insgesamt 329.568 kWh Elektro- und Heizenergie gegenüber dem Vergleichszeitraum der letzten Jahre eingespart werden. Mit dieser Energiemenge können etwa 110 Haushalte mit Strom versorgt werden. Damit konnten 76 t des Treibhausgases Kohlendioxid reduziert werden.

Die Schulen haben nicht nur Energie eingespart, sondern auch mit viel Phantasie und Eigeninitiative zahlreiche Aktivitäten zum Thema Klimaschutz und Energie durchgeführt. In den Grundschulen wurden Plakate gemalt, Energie-Detektive durchforschten ihre Schulen und achteten auf energiesparendes Verhalten. An den weiterführenden Schulen wurde z.B. über die Wintermonate ein Energiesparwettbewerb durchgeführt, es wurde eine Biogasanlage besichtigt oder Umwelttage veranstaltet. Tatkräftige Unterstützung erhielten die Energie-Detektive von den Hausmeistern mit ihrem technischen Know-how.

Anlässlich der diesjährigen Prämierungsfeier zu dem Energiesparprojekt „Sei ein Fuchs, spar` Lux“ wurde das Engagement der Schulen mit der Verleihung von Bonussummen belohnt. Dieses Jahr bekommen die Schulen gemeinsam eine Summe von 1926 €.

Das Projekt wird mit Mitteln des Ökosponsorings unterstützt, für das zur Zeit folgende Sponsoren auftreten: Fa. Elstrodt/Loose, Fa. Tenfelde, Fa. Haarlammert, Fa. Ottehennig und Fa. W3 Ökos.

Teilnahme der Grundschule Hohne an dem Energieeinsparprojekt an Lengericher Schulen

Für die Grundschule Hohne sind demnächst Klimaschutz, Energie- und Wassersparen sowie Abfallentsorgung wichtige Themen im Schulalltag und im Unterricht, denn sie nimmt ab 2010 am Energieeinsparprojekt „Sei ein Fuchs, spar` Lux -. Energieeinsparung durch geändertes Nutzerverhalten an Lengericher Schulen“ teil.

Schon seit langem ist das Interesse der Schülerinnen und Schüler am Thema Energiesparen groß. So verfolgen interessierte Schüler regelmäßig die Energieverbrauchsdaten von Strom und Heizung. Der Hausmeister der Schule, Herr Ralf Aufderhaar hilft ihnen dabei. Monat für Monat die Daten in Tabellen und Grafiken zu übertragen. Zukünftig können die Kinder ihr eigenes energiesparendes Verhalten nicht nur an den gemeinsam registrierten Daten erkennen sondern bekommen auch eine Belohnung im Rahmen des Energiesparprojektes.

Mit der Unterzeichnung einer entsprechenden Vereinbarung zwischen der Schule und der Stadt Lengerich beteiligt sich die Grundschule an der Zielsetzung, natürliche Ressourcen zum Erhalt der Umwelt zu schonen, das Klima zu schützen und gleichzeitig den städtischen Haushalt zu entlasten. Den aufmerksamen Kindern winkt ein besonderer Anreiz, denn mit ihren Bemühungen zur Energie- und Wassereinsparung sowie ihren vielfältigen Aktivitäten im Unterricht und im Schulalltag können sie eine Bonussumme von maximal 800 € erhalten

Das Energieeinsparprojekt der Stadt Lengerich existiert bereits seit 6 Jahren. Jährlich sparen die beteiligten Schulen durchschnittlich 10 – 12 % Energie ein. Sechs weitere Schulen beteiligen sich: Grundschule Stadt, Grundschule Stadtfeldmark, Astrid-Lindgren-Schule, Friedrich-von-Bodelschwingh-Realschule, Gutenberg-Schule und Dietrich-Bonhoeffer-Realschule. Das Projekt wird mit Mitteln des Öko-Sponsorings von mehreren Firmen aus Lengerich unterstützt.

Arbeitssitzung am 16. November 2009

Arbeitssitzung für Schulleiter, Fachlehrer, Hausmeister, Betreuung der Offenen Ganztagsschule und interessierte Schüler
 
Die zwölfte Arbeitssitzung findet statt am
 
 
16. November 2009 von 14.45 Uhr bis 16.15 Uhr
in der Stadtverwaltung Lengerich, Raum 612.
 
Alle an dem Projekt beteiligten Schulen sind herzlich eingeladen.
 
Es sind folgende Tagesordnungspunkte vorgesehen:
Neues im Bonussystem
Referenzwert, Aktivitätenmodell, Offene Ganztagsschule
 
Ersatz von Glühbirnen durch Energiesparlampen
 
Verschiedenes (Energiesparkalender, Lehrerfortbildung)
 
Falls der Termin nicht wahrgenommen werden kann, wird um kurze Rückmeldung gebeten. 

Prämierung der Schulen für das fünfte Projektjahr 
Lengerich,  den 26. Mai 2009

Lengerich. Das Energiesparprojekt an Lengericher Schulen verläuft weiterhin erfolgreich. Auch in dem vergangenen Projektjahr konnten die Schülerinnen und Schüler, die Lehrerinnen und Lehrer und die Hausmeister durch ihr Energiesparverhalten deutlich Elektro- und Heizungsenergie sowie den Wasserverbrauch verringern.

Insgesamt konnten die Schulen im Verbrauchsjahr 2008  377 209 kWh Energie einsparen und sich damit gegenüber dem Vorjahr nochmals um 30 % verbessern. Mit dieser Energiemenge können etwa 125 Haushalte mit Strom versorgt werden.

Dementsprechend konnte der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid um 96 t reduziert werden. Mit diesem Beitrag zum Klimaschutz haben die Schüler soviel CO2 eingespart, wie zum Vergleich 5000 Bäume aufnehmen könnten.

Zur Zeit beteiligen sich sechs Schulen an dem Energieeinsparprojekt: die Grundschule Stadt, die Grundschule Stadtfeldmark, die Astrid-Lindgren-Schule, die Gutenberg-Hauptschule, die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule und die Friedrich-von-Bodelschwingh-Realschule. Sie erhalten gemeinsam eine Summe von 2636 €. Nach dem Bonussystem der Stadt kann jede Schule für ihre Energieeinsparung und ihre Schulaktivitäten im Bereich Klimaschutz und Energie maximal 800 € erhalten.

Die Schulen haben nicht nur Energie eingespart, sondern auch mit viel Phantasie und Eigeninitiative zahlreiche Aktionen zum Thema Klimaschutz und Energie durchgeführt.

Energiesparwettbewerbe, Besichtigungen von Biogas- und Entsorgungsanlagen, Plakataktionen und Referate oder Power-Point-Präsentationen sorgten im Unterricht und im Schulalltag für Abwechslung. In allen Schulen sind Energie-Detektive und Energie-AG`s der Energieverschwendung auf der Spur.

Zusätzliche Informationen erhielten die Schülerinnen und Schüler über das Solarmobil NÜTEC aus Münster und das Energieberatungsmobil NRW.

Das Projekt wird mit Mitteln des Ökosponsorings unterstützt, für das zur Zeit folgende Sponsoren auftreten: Fa. Elstrodt/Loose, Fa. Tenfelde, Fa. Haarlammert und Fa. Ottehenning.

Tatkräftige Unterstützung erhielten die Energie-Detektive von den Hausmeistern. Mit ihnen wird Energiesparen an der Schule auch von der technischen Seite effektiv.

Arbeitssitzung am 08. Dezember 2008

Arbeitssitzung für Schulleiter, Fachlehrer, interessierte Schüler und Hausmeister

Die elfte Arbeitssitzung findet statt am

08. Dezember 2008 von 14.45 Uhr bis 16.15 Uhr in der Stadtverwaltung Lengerich, Raum 612

Alle am Projekt beteiligten Schulen sind herzlich eingeladen.

Es sind folgende Tagungsordnungspunkte vorgesehen:
• Schülerfirmen
Möglichkeiten der Kooperationen unter Schulen
• Energiedetektive
Erfahrungsaustausch
• Verschiedenes (Termine Energieberatungsmobil, Infos zu möglichen Aktivitäten)

Falls der Termin nicht wahrgenommen werden kann, wird um kurze Rückmeldung gebeten.

 

Gruppenbild einer Schulklasse der Grundschule Stadt
Grundschule Stadt Prämierungsfeier

Prämierung der Schulen für das vierte Projektjahr 

Lengerich, 19. Juni 2008

Auch im vergangenen Jahr, so zeigen die Verbrauchswerte deutlich, waren die Energiedetektive und Energie-Ag`s der Schulen, die sich an dem Energiesparprojekt „Sei ein Fuchs, spar` Lux“ an Lengericher Schulen beteiligen, erfolgreich. Sie können sich auf eine Prämie von durchschnittlich 940, - € pro Schule freuen. Gleichzeitig wird auch der städtische Haushalt spürbar entlastet.

Insgesamt konnten die Schulen in dem Verbrauchsjahr 2007 gegenüber den Vorjahren 240.047 kWh Energie einsparen. Mit dieser Energiemenge können etwa 80 Haushalte mit Strom versorgt werden. Allein durch geändertes Nutzerverhalten konnten die Schüler den Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid um 74 t verringern. Das entspricht einer CO2 – Aufnahmekapazität von 3900 Bäumen und damit einem etwa 1,5 ha großen Waldstück.

Zur Zeit beteiligen sich sechs Schulen an dem Energieeinsparprojekt: die Grundschule Stadt, die Grundschule Stadtfeldmark, die Astrid-Lindgren-Schule, die Gutenberg-Schule, die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule und die Friedrich-von-Bodelschwingh-Realschule. Sie erhalten gemeinsam eine Summe von 5644,54 €.

Die Schulen haben nicht nur Energie eingespart sondern auch mit viel Phantasie und Eigeninitiative zahlreiche Aktionen zum Thema Klimaschutz und Energie durchgeführt.
Nach dem neu eingeführten Bonussystem werden nun auch diese Aktivitäten an den Schulen honoriert. Es wurden Entsorgungs- und Biogasanlagen besichtigt, Projekttage zum Thema Klimaschutz und Energie durchgeführt, Plakataktionen und Infowände informierten in den Klassenräumen und Pausenhallen, Energiedetektive lasen die Verbrauchsdaten ab und dokumentierten sie oder die Schüler erfuhren Wissenswertes über Solarenergie bei dem Besuch des Solarmobils.

In vielen Klassen sind Energie-Detektive unterwegs. Mit geübtem Blick sind die jungen Ermittler jeder Art von Energieverschwendung auf der Spur. An anderen Schulen haben sich Energie-Ag`s gebildet, die nicht nur im Schulgebäude im Einsatz sind sondern auch im Unterricht das Thema Klimaschutz und Energie mit Referaten und Präsentationen bearbeiten.

Eine wichtige Stellung nehmen auch die Hausmeister ein. Mit ihnen wird Energiesparen an der Schule erst so richtig effektiv.

Das Projekt wird mit Mitteln des Öko-Sponsorings unterstützt, für das zur Zeit folgende Sponsoren auftreten: Fa. Elstrot/Reitzig, Fa. Tenfelde, Fa. Haarlammert, Küchen Wichmann. Fa. Ottehenning und das W3 Werbestudio. 

Arbeitssitzung für Schulleiter, Fachlehrer, interessierte Schüler und Hausmeister 

Die zehnte Arbeitssitzung findet statt am 02. April 2008 von 14.45 Uhr bis 16.15 Uhr in der Stadtverwaltung, Raum 612.

Alle am Projekt beteiligten Schulen sind herzlich eingeladen.

Es sind folgende Tagesordnungspunkte vorgesehen:

Schülerfirmen
ein Vortrag von Herrn Knemöller, Hauptschule Dissen
Fachberater für Schülerfirmen im Landkreise Osnabrück

Abrechnung der Energieverbrauchsdaten für das Jahr 2007

Verschiedenes (Bonussystem, Infos)

Falls der Termin nicht wahrgenommen werden kann, wird um kurze Rückmeldung unter Tel.: 05481 / 33 555 oder 33 508 gebeten. 

Gruppenbild Prämierungsfeier 2007
Prämierungsfeier 2007

Prämierungsfeier für das dritte Projektjahr 

Auch im dritten Projektjahr können sich die Schülerinnen und Schüler der am Energiesparprojekt beteiligten Schulen über Gutscheine für eingesparte Energiekosten freuen.

Von neun Lengericher Schulen beteiligen sich inzwischen sieben Schulen an dem Projekt. Insgesamt sparten die Schulen 12.182 Euro an Energie- und Wasserverbrauchskosten ein. Davon fließen 40 Prozent an die Schulen zur eigenen Verfügung, das sind 4.873 Euro.

Der Bürgermeister Herr Prigge überreichte während der Prämierungsfeier in der Aula der Friedrich-von-Bodelschwingh-Realschule am 19. Juni 2007 den fleißigen Energiedetektiven symbolische Gutscheine und pro Schule einen Handball als Präsent.

Ursprünglich wurde die Laufzeit des Energiesparprojektes auf drei Jahre angesetzt. Doch alle Schulen wollen sich weiter für Energieseinsparung einsetzen und beteiligen sich nun an einem Folgeprojekt mit einem neuen Bonussystem, das neben den tatsächlichen Energieeinsparungen auch die Aktivitäten an den Schulen berücksichtigt.

Die Schulen erhielten:

Dietrich-Bonhoeffer-Realschule: 91,78 €
Grundschule Stadt: 207,82 €
Grundschule Stadtfeldmark: 259,79 €
Astrid-Lindgren-Schule: 415,65 €
Hannah-Arendt-Gymnasium: 610,32 €
Friedrich-von-Bodelschwingh-Realschule: 1.528,14 €
Gutenberg-Hauptschule: 1.759,99 €