Suche

×

Breitbandausbau in den Außenbereichen!

Lengerich, Tecklenburg, Ladbergen und Lienen forcieren Breitbandausbau auch in den Außenbereichen

Die Bürgermeister Stefan Streit, Arne Strietelmeier, Udo Decker-König und Wilhelm Möhrke (v.l.) konnten am Dienstag die Förderbescheide persönlich in Berlin entgegennehmen.

Die vier NRW-Kommunen Lengerich, Tecklenburg, Ladbergen und Lienen haben dafür gesorgt, dass auch in den Außenbereichen nun das schnelle Glasfasernetz ausgebaut wird.

Aktuell erfolgt bereits in allen vier Kommunen der Aufbau eines modernen Breitbandnetzes in den Kernen der jeweiligen Kommunen.

Dazu nutzen die Kommunen das Know-how ihrer Stadtwerke und nutzen dadurch die sich „ihrem“ Infrastrukturdienstleister bietenden Synergien damit optimal aus. Die Stadtwerke Lengerich (SWL) setzen bereits seit einigen Jahren ausschließlich auf das hoch moderne Medium Glasfaser.

Alle vier Kommunen haben von Beginn an das Ziel verfolgt, alle Haushalte und Gewerbetreibenden - und damit auch die der Außengebiete - an das moderne Glasfasernetz anzuschließen. Dieser ganzheitliche Ansatz ist bisher nur sehr wenigen Kommunen in Deutschland gelungen und wird gegenwärtig nur in sehr wenigen Kommunen in Deutschland aktiv angegangen, geschweige erfolgreich umgesetzt.

Um den Aufbau des Breitbandnetzes in den Außenbereichen der vier Kommunen zu ermöglichen, haben sich diese mit einem außerordentlich innovativen Konzept um Fördergelder des Bundes und des Landes Nordrein-Westfalen beworben. Ein entsprechender Antrag wurde im September 2016 eingereicht.

Die interkommunale Zusammenarbeit der vier Kommunen macht einmal mehr deutlich, wie sehr die handelnden Personen gewillt sind, die Region fit für die Zukunft zu machen und wie erfolgreich eine interkommunale Zusammenarbeit, insbesondere in ländlichen Regionen, mit der richtigen Strategie sein kann.

So stellten die Städte Lengerich und Tecklenburg und die Gemeinden Ladbergen und Lienen jeweils einen gemeinsamen Antrag auf Fördergelder. Diese Anträge auf Fördermittel wurden dann im März 2017 positiv beschieden.

Nachdem die Förderanträge nun vorläufig genehmigt waren, musste im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung ein Partner gefunden werden, der die technologisch, zeitlich und wirtschaftlich anspruchsvolle Aufgabe erfüllen kann, das Breitbandnetz in den Außengebieten dieser vier Kommunen aufzubauen und zu betreiben.

Die vier Bürgermeister der betroffenen Kommunen betonen unisono wie stolz sie sind, dass sich das Tochterunternehmen der SWL, die teutel, sich ebenfalls auf die Ausschreibung beworben hat und sich im europäischen Wettbewerb durchsetzen konnte und als kommunal verankerte Gesellschaft den Aufbau und den Betrieb des Glasfasernetzes sowohl im Außenbereichen als auch im Kernbereich ab sofort übernimmt!

Damit ist weiterhin vorgegeben, dass nur ein Unternehmen aus einer Hand im gesamten Gebiet für die Städte Lengerich und Tecklenburg und die Gemeinden Ladbergen und Lienen sowohl im Außenbereich als auch in den Kernbereichen der Kommunen Ansprechpartner für die Kunden ist.

Stadtverwaltung Lengerich

Tecklenburger Straße 2
49525 Lengerich
Deutschland

Telefon +49 5481 330
Telefax +49 5481 33 199
E-Mail  info(at)lengerich.de

nach oben