Suche

×

„Sei ein Fuchs, spar‘ Lux“

Prämierung der Lengericher Schulen

Foto: Westfälische Nachrichten

Bereits seit Jahren ist Klimaschutz für die Stadtverwaltung ein wichtiges Thema und kontinuierlich auf der Tagesordnung. In verschiedenen Einflussbereichen der Verwaltung werden Maßnahmen angestoßen und Pläne, Programme und Konzepte entwickelt, die dazu beitragen, Energie einzusparen und den Ausstoß von Klimagasen zu verringern.

Eine wichtige Säule ist das Energieeinsparprojekt „Sie ein Fuchs, spar` Lux“ an Schulen. Schülerinnen und Schüler, Hausmeister und Lehrer können dazu beitragen - weit über ihre Schule hinaus - Menschen in ihrem Denken und Handeln für den Klimaschutz zu begeistern. Schon aufmerksames Energiesparen im Schulalltag kann große Wirkung zeigen und den Verbrauch an Strom und Heizenergie senken und damit auch den Ausstoß an Klimagasen, vor allem CO2, verringern. Es nehmen immer etwa 7 von 9 Schulen in Lengerich an dem Energieeinsparprojekt teil und das schon seit vielen Jahren. Neu dabei ist dieses Jahr das Hannah-Arendt-Gymnasium.

Bei dem Projekt achten Energiedetektive darauf, schon im eigenen Klassenzimmer Beleuchtung, Lüftung und Heizung im Blick zu behalten. Viele interessieren sich weit mehr über ihr eigenes Umfeld hinaus. Schulklassen fahren zum Klimahaus nach Bremerhaven oder besichtigen den Bioenergiepark in Saerbeck. Sie gestalten Infotafeln mit eigenen Plakaten oder erforschen die Beheizung und Beleuchtung ihrer Schule.

Das Energieeinsparprojekt an Lengericher Schulen „Sei ein Fuchs, spar` Lux“ besteht bereits seit über 10 Jahren und ist als Beispielprojekt weit über die Grenzen Lengerichs bekannt. Allein durch die Energieeinsparungen im Schulalltag können die Schulen jedes Jahr Einsparungen von 10 – 12 % erreichen.

Betreut wird das Energieeinsparprojekt vom E-Team der Stadtverwaltung. Hier arbeiten der Fachdienst Bauen, Planen und Umwelt sowie der Fachdienst Zentrale Gebäudewirtschaft eng zusammen. Die Mitglieder des E-Teams sind Frau Schubert, Frau Bünemann und Frau Dr. Heising.

Im letzten Projektjahr 2016 konnten die Beteiligten 456.799 kWh an Strom – und Heizenergie einsparen. Mit dieser Energiemenge könnten etwa 150 Haushalte mit Strom versorgt werden. Für den Klimaschutz bedeutet dies eine Einsparung von 110 t des Treibhausgases CO2.

Damit konnte das letzte Jahr 12 % Energie im Vergleich zu dem Referenzzeitraum zu Beginn des Projektes vor etwa 10 Jahren eingespart werden.

Nach einem Bonussystem kann jede Schule eine Prämie von maximal 800 € erhalten.

Auf der Prämierungsfeier am Montag, den 10. Juli 2017, in der Stadtverwaltung Lengerich, wurden den Teilnehmern symbolisch Gutscheine und kleine Präsente durch den Bürgermeister Wilhelm Möhrke überreicht.

Insgesamt gingen 3686,- Euro an Prämien an die Grundschulen Stadt, Stadtfeldmark und Hohne, an die Gutenberg-Schule, an die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule, an die Friedrich-von-Bodelschwingh-Realschule und an das Hannah-Arendt-Gymnasium.

 

Stadtverwaltung Lengerich

Tecklenburger Straße 2
49525 Lengerich
Deutschland

Telefon +49 5481 330
Telefax +49 5481 33 199
E-Mail  info(at)lengerich.de

nach oben