Suche

×

Lengerich Klima-aktiv – Zukunft gemeinsam gestalten

Integriertes Klimaschutzkonzept für Lengerich

Die Stadt Lengerich hat in 2016 ein Integriertes Klimaschutzkonzept erstellt, welches am 04.10.2016 durch den Rat der Stadt beschlossen wurde.

Mit ihrem Einsatz für den Klimaschutz steht die Stadt nicht am Anfang, sondern kann auf eine Vielzahl verschiedener Initiativen, Aktivitäten und Maßnahmen zurückblicken.

Das Klimaschutzkonzept eröffnet nun die Chance, Klimaarbeit auf einer breiten Basis in der Stadt fortzuführen und zu optimieren. 

Bisherige Aktivitäten zum Klimaschutz, wie Energieeinsparung, Einsatz von Erneuerbaren Energien oder Steigerung von Energieeffizienz, werden gebündelt, weiter entwickelt und durch neue Maßnahmen ergänzt.

Hier stehen nicht nur die kommunalen Aktivitäten im Vordergrund sondern insbesondere die Klimaschutzaktivitäten von Bürgerinnen und Bürgern, von Unternehmen, Vereinen und Verbänden und viele mehr. Ihre Beteiligung ist eine der wichtigsten Säulen des Klimaschutzkonzeptes.

Damit soll Klimaschutz möglichst alle gesellschaftlichen Bereiche der Stadt erreichen und  umfasst alle Sektoren von Gewerbe, Handel, privaten Haushalten bis Verkehr oder Ver- und Entsorgung.

Mit insgesamt 44 Maßnahmen bietet das Klimaschutzkonzept Handlungsoptionen für die Handlungsfelder: Strukturübergreifende Maßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit, Die Kommune als Vorbild, Information und Beratung für private Haushalte, Information und Beratung für KMU, Effiziente Energieversorgung und Erneuerbare Energien sowie Umweltfreundliche Mobilität.

Neben der Reduktion der Treibhausgase ist auch die Stärkung der regionalen Wertschöpfung von Bedeutung. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Hier können Netzwerke gefördert werden und Gemeinschaftsprojekte entstehen.

In seiner Zielsetzung möchte das Klimaschutzkonzept Eckpunkte für ein übergreifendes Leitbild der Stadtentwicklung setzen.

Maßgebend ist aber auch das nationale Klimaschutzziel, den Ausstoß von Treibhausgasen bis zum Jahr 2050 um 80 bis 95% zu reduzieren. 

Schon heute sind die Auswirkungen des Klimawandels spürbar, umso wichtiger wird die Beteiligung aller Akteure einer Stadt, gemeinsam Maßnahmen zu entwickeln, um Energie einzusparen, effizient zu nutzen und Erneuerbare Energien einzusetzen. 

Jeder kann seinen Beitrag leisten, um klimaschädliche Treibhausgase, insbesondere Kohlendioxid (CO2), zu verringern. 

Das Integrierte Klimaschutzkonzept wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zu 85% gefördert (Laufzeit der Förderung  2015 bis 2016, Förderkennz. 03K00059).

Stadtverwaltung Lengerich

Tecklenburger Straße 2
49525 Lengerich
Deutschland

Telefon +49 5481 330
Telefax +49 5481 33 199
E-Mail  info(at)lengerich.de

nach oben