Suche

×

Der Prozess

Das Integrierte Klimaschutzkonzept besteht aus verschiedenen Bausteinen:

Orientierungsphase

Im Rahmen einer Bestandsaufnahme werden sämtliche Maßnahmen und Beiträge zum Klimaschutz in der Stadt zusammengefasst.

Energie – und CO2 – Bilanzierung

Der aktuelle Energieverbrauch und die Emissionen der Treibhausgase aller klimarelevanten Bereiche der Stadt wird mittels des in NRW anerkannten und angewendeten Bilanzierungsprogrammes „ECORegion“ ermittelt und fortgeschrieben.

Ermittlung von CO2 – Minderungspotentialen

Anhand der CO2 – Bilanz und der lokalen Gegebenheiten und Möglichkeiten werden Potentiale zur Verringerung der Treibhausgase ermittelt. Diese beziehen sich auf die technisch und wirtschaftlich umsetzbaren Energieeinsparpotentiale, auf Möglichkeiten zum Einsatz von Erneuerbaren Energien und  Potentiale zur Steigerung der Energieeffizienz (z.B. im Gebäudesektor, bei Privathaushalten und Unternehmen).

Erstellung eines Maßnahmenkatalogs

Im Rahmen eines breit angelegten Beteiligungsprozesses sollen gemeinsam mit den verschiedenen Akteuren der Stadt Maßnahmen zur Verringerung der Treibhausgase entwickelt werden.

Entwicklung eines Controllingsystems sowie eines Konzeptes zur Verstetigung der Klimaschutzziele in der Öffentlichkeit

Ein Controlling-Konzept soll die Rahmenbedingungen für eine Überprüfung der CO2 –Emissionen bzw. der Energieverbräuche und der Wirksamkeit der Maßnahmen in Hinblick auf die Klimaschutzziele schaffen.    

Abschlussbericht und Präsentation der Ergebnisse

Stadtverwaltung Lengerich

Tecklenburger Straße 2
49525 Lengerich
Deutschland

Telefon +49 5481 330
Telefax +49 5481 33 199
E-Mail  info(at)lengerich.de

nach oben