Suche

×

Wohngeld

Allgemeine Informationen 

Wohngeld ist ein staatlicher Zuschuss zu den Kosten für Wohnraum. Liegen die Voraussetzungen für die Gewährung vor, besteht auf Wohngeld ein Rechtsanspruch. 

Durch die Wohngeldreform zum 01.01.2016 haben mehr Haushalte einen Anspruch auf Wohngeld. 

Wohngeld wird gewährt 

  • als Mietzuschuss für Mieter einer Wohnung oder für Bewohner eines Heims

  • als Mietzuschuss für Eigentümer eines Mehrfamilienhauses (dabei wird an Stelle der Miete der Mietwert zu Grunde gelegt)

  • als Lastenzuschuss für Eigentümer eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung 

Wieviel Wohngeld bekomme ich? 

Die Höhe des Wohngeldes ist abhängig von 

  • der Größe des Haushaltes (Anzahl der zum Haushalt gehörenden Familienmitglieder),
  • der Höhe des Gesamteinkommens und
  • der berücksichtigungsfähigen Miete oder Belastung 

Unerheblich für die Gewährung des Zuschusses ist, ob der Wohnraum in einem Altbau oder Neubau liegt und ob er öffentlich gefördert, steuerbegünstigt oder frei finanziert worden ist. 

Ob auch Sie einen Anspruch auf Wohngeld haben, können Sie anonymisiert mit dem Wohngeldproberechner des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen ausrechnen lassen. 

www.wohngeldrechner.nrw.de 

Wo kann ich einen Antrag stellen?

Wohngeld wird grundsätzlich nur auf Antrag gewährt, das bedeutet, dass Wohngeld erst ab dem Monat gewährt werden kann, in dem Sie den Wohngeldantrag stellen. Wenden Sie sich bitte an die zuständigen Sachbearbeiter/Innen Ihrer Stadt. Die Antragsunterlagen erhalten Sie ebenfalls dort oder auf der Internetseite des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. 

Online Wohngeld Antrag

Notwendige Unterlagen

Ohne einen schriftlichen Antrag mit den erforderlichen Nachweisen zur Feststellung des Wohngeldanspruchs kann keine Bewilligung von Wohngeld erfolgen. Für Mietzuschuss sind im wesentlichen Nachweise über das Einkommen der Familienmitglieder und die Höhe und Zusammensetzung der Miete erforderlich. Beim Lastenzuschuss muss anstelle der Miete die Belastung (aus Kapital- und Bewirtschaftungskosten) nachgewiesen werden.

Rechtsgrundlage

Wohngeldgesetz

Formulare und allgemeine Informationen: 

Bundesministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

www.nbwsv.nrw.de/wohnen/wohngeld/index.php

Ihre Ansprechpartner/Innen bei der Stadt Lengerich: 

Haverkamp, Karin                            
Zimmer: 507             
Telefon: 05481/33-507,
e-mail:  k.haverkamp(at)lengerich.de  

Hülsmeier, Marietta                          
Zimmer: 509             
Telefon: 05481/33-509,
e-mail:  m.huelsmeier(at)lengerich.de 

Wagner-Kühlewind, Heidrun                       
Zimmer: 511             
Telefon: 05481/33-511
e-mail:  h.wagnerkuehlewind(at)lengerich.de 

Öffnungszeiten der Wohngeldstelle: 

Montag, Mittwoch, Freitag: 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Dienstag:  14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr 

und nach telefonischer Vereinbarung.

Stadtverwaltung Lengerich

Tecklenburger Straße 2
49525 Lengerich
Deutschland

Telefon +49 5481 330
Telefax +49 5481 33 199
E-Mail  info(at)lengerich.de

nach oben