Prämierungsfeier 2019

„Gehen die Schüler raus muss das Licht aus“ oder „Stoßlüftung statt Kipplüftung“ steht in den Schulen an Türen und Fenstern, denn Energiesparen ist zu einem festen Bestandteil des Schulalltags in Lengerich geworden.

Klimaschutz ist im Moment das zentrale Thema, welches vor allem auch die Schülerinnen und Schüler bewegt. Die Schulen der Stadt Lengerich befassen sich bereits seit vielen Jahren damit. Sei es im Schulalltag, mit Projekttagen und  Exkursionen - Klimaschutz ist kontinuierlich auf der Tagesordnung!

Eine wichtige Unterstützung und Motivation für die Schulen ist das Energieeinsparprojekt „Sie ein Fuchs, spar` Lux“ welches die Stadtverwaltung betreut. Schon aufmerksames Energiesparen im Schulalltag kann große Wirkung zeigen und den Verbrauch an Strom und Heizenergie senken und damit auch den Ausstoß an Klimagasen, vor allem CO2, verringern.

Bereits in den Grundschulen achten kleine „Energiedetektive“ darauf, im eigenen Klassenzimmer Beleuchtung, Lüftung und Heizung im Blick zu behalten. Viele interessieren sich für übergreifende Themen – sie besuchten Ausstellungen zum Klimawandel oder beschäftigten sich mit ihrer eigenen Konsumhaltung. Die Erarbeitung von globalen Themen wie Klimaschutz, hilft Zusammenhänge zu verstehen und eigene Projekte bestärken die Schülerinnen und Schüler in ihrer Selbstwirksamkeit.

Nach einem Bonussystem kann jede Schule eine Prämie von maximal 800 € erhalten.

Auf der Prämierungsfeier am Dienstag, den 4. Juni 2018, in der Stadtverwaltung Lengerich wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern symbolisch Gutscheine und kleine Präsente durch Bürgermeister Wilhelm Möhrke überreicht.

Insgesamt gingen 2762,00 Euro an Prämien an die Schulen.

Folgende Schulen beteiligen sich an dem Projekt:

  • Grundschule Stadt
  • Hannah-Arendt-Gymnasium
  • Grundschule Stadtfeldmark
  • Friedrich-v.-Bodelschwingh-Realschule
  • Grundschule Hohne
  • Dietrich-Bonhoeffer-Realschule