• Bündnis für Sonne
  • Photovoltaikanlagen auf städtischen Dächern

    Photovoltaikanlagen auf städtischen Dächern

    Die Solarenergienutzung lohnt sich wieder. Das Bündnis für Sonne Lengerich stellt dazu umfassende Informationen auf dieser Homepage bereit.

    Darüber hinaus geht die Stadt Lengerich hier zusätzlich mit gutem Beispiel voran und zeigt den Lengericher Bürger*innen wie man es macht. Zusätzlich zu den drei bestehenden Photovoltaikanlagen auf den städtischen Dächern der Sporthalle Kirchpatt, der Grundschule Hohne und teilweise auf dem Hannah-Arendt-Gymnasium sind nun weitere drei Anlagen geplant. Für die neuen PV-Anlagen mit einer installierten Leistung von 110 kW auf städtischen Dächern hat die Politik die Investitionskosten in den städtischen Haushalt für 2020 eingestellt. Auf den Dächern der Grundschule Intrup und dem Hannah-Arendt-Gymnasium sind seit Juni 2020 zwei 30 kW-Solaranlagen in Betrieb.

    Für beide neuen Solaranlagen werden jährliche CO2-freie Stromerträge von jeweils ca. 27.000 kWh erwartet. Durch die Installation der beiden Photovoltaikanlagen werden – gerechnet mit dem CO2-Äquivalent des deutschen Strommix 2019 von 510g CO2 je kWh - jährlich 27,54 t CO2 vermieden.

    Im Jahr 2021 ist die Installation von zwei weiteren PV-Anlagen auf städtischen Liegenschaften geplant