Lengerich on Bike/Mit dem Rad zur Arbeit

Bereits seit dem Jahr 2016 findet der Radelwettstreit „Lengerich on bike“ für alle Lengericher Firmen einschließlich der Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung statt. Im Coronajahr 2020 ist die Teilnehmerzahl von 7 auf 13 Lengericher Unternehmen hochgeschnellt. Ein deutliches Zeichen, dass auch in schwierigen Zeiten der Klimaschutz ernst genommen wird!

Jährlich vom 1. Mai bis 31. August – im Jahr 2020 coronabedingt bis 30. September – fahren Beschäftigte von Lengericher Betrieben an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit und beteiligen sich an der gemeinsamen Aktion.

Große und kleine Arbeitgeber sind dabei: Bischof + Klein SE & Co. KG, Dentallabor Niggemeier, Dreyer GmbH, Dyckerhoff GmbH, Das fleißige Lieschen, Garant Maschinenhandel GmbH, Helios Klinik Lengerich, LWL-Klinik Lengerich, Manecke Zahntechnik GmbH, Reha GmbH, Reisebüro Dittrich, Stadtwerke Lengerich GmbH und Windmöller & Hölscher KG. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung Lengerich wurden in einem Jahr schon mal 52.000 km erradelt.

Manche Unternehmen haben den von der Stadtverwaltung Lengerich entwickelten digitalen Radelkalender sogar direkt in die Firmen-App eingestellt. Jede*r kann sich hier den Kalender im EXCEL-Format und auch in pdf-Format runterladen und sein Kilometer selbstständig eintragen.

Nach Ablauf jeder Fahrrad-Saison findet unter allen teilnehmenden Lengericher Betrieben eine Auszeichnung des Betriebes, in dem die meisten Kilometer je Teilnehmer*in gefahren wurden, statt. Ein weiterer Preis wird an die Firma mit dem höchsten Anteil von Teilnehmer*innen im Verhältnis zur Beschäftigtenzahl vergeben.