Gestaltungsleitfaden Innenstadt Lengerich

Ihre Meinung ist gefragt!

Warum ein Gestaltungsleitfaden?

Die Innenstadt von Lengerich hat aufgrund einer Reihe von historischen,  stadtbildprägenden Gebäuden sowie vieler wichtiger Einrichtungen und Funktionen eine zentrale und höchst schützenswerte Bedeutung. Der Erhalt und die zukunftsfähige Weiterentwicklung der Innenstadt ist ein zentrales Ziel. Die stetige Verbesserung des Erscheinungsbilds der Plätze und Straßenräume, der Häuser und Geschäfte stellt eine fortlaufende Aufgabe dar. Die anstehende Neugestaltung der öffentlichen Räume ist hier ein erster Baustein, der zeitnah umgesetzt wird. Neben Maßnahmen der öffentlichen Hand ist aber auch die private Initiative gefragt. Vor diesem Hintergrund hat die Stadt Lengerich entschieden, einen Gestaltungsleitfaden für die Innenstadt zu erarbeiten, der sich vornehmlich auf den privaten Gebäudebestand bezieht. Dieser Leitfaden soll im Frühjahr 2021 vorliegen.
 

Was beinhaltet der Gestaltungsleitfaden?

Der künftige Gestaltungsleitfaden beinhaltet Empfehlungen für die Errichtung und Änderung von Gebäuden, Werbeanlagen sowie die Nutzung des öffentlichen Raums durch Private. Die Empfehlungen werden mittels Fotos und kurzen Erläuterungstexten erklärt. Die Aussagen beziehen sich auf alle Bereiche innerhalb des räumlichen Geltungsbereiches, soweit sie vom öffentlichen Straßenraum eingesehen werden können. 

Was ist der räumliche Geltungsbereich? 

Der Gestaltungsleitfaden bezieht sich auf zentrale Bereiche der Innenstadt. Im Wesentlichen sind dies die Bahnhofstraße vom Bodelschwinghplatz bis zum Wapakoneta-Platz, die Münsterstraße sowie die Bereiche südlich entlang der Schulstraße. Innerhalb dieses Bereiches werden drei Sorgfaltsstufen definiert, in denen für einzelne Themen (z.B. die Größe von Werbeanalgen oder die Dachform) unterschiedliche Anforderungen bestehen. 

Was ist das Ergebnis?

Der künftige Gestaltungsleitfaden dient als Leitfaden für die äußere Gestaltung der Gebäude, regelt die Anwendung von Werbeanlagen und die Nutzung des öffentlichen Raums. Dieses Handbuch richtet sich an alle Eigentümer, Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister. Darüber hinaus ist er die Grundlage für das Hof- und Fassadenprogramm. Dies bedeutet eine öffentliche Förderung bei Umbaumaßnahmen im räumlichen Geltungsbereich, sofern diese die im Gestaltungsleitfaden formulierten »Spielregeln« für die Gestaltung einhalten.


Wie ist das Verfahren?

Der künftige Gestaltungsleitfaden für die Innenstadt von Lengerich wird im Rahmen eines breit angelegten Abstimmungsprozesses erarbeitet. In diesem Rahmen gilt es, möglichst viele Nutzer der Innenstadt sowie weitere Interessierte in den Erarbeitungsprozess mit einzubeziehen. Zentrale Elemente sind die Begleitung durch einen Expertenkreis – VertreterInnen aus Verwaltung, Politik, Einzelhändler und Gastronomen – und die Einbeziehung der Öffentlichkeit auf dieser Internetseite.


Mitmachen erwünscht!

Als wesentliches Zwischenergebnis hat das beauftragte Architektur- und Stadtplanungsbüro post welters + partner aus Dortmund zusammen mit der Verwaltung erste Konzeptansätze erarbeitet. Die Entwürfe der Gestaltungsleitlinien zu den Themen 

  • Teil 1: Gebäude (u.a. Fassadengestaltung/-gliederung, Gestaltung von Schaufensterzonen, Dach- und Dachaufbauten, Einfriedungen) – PDF-Datei
  • Teil 2: Werbeanlagen an Gebäuden (u.a. horizontale und vertikale Werbeanlagen, Schaufensterbeklebungen) - PDF-Datei
  • Teil 3: Nutzung des öffentlichen Raumes (u.a. Außengastronomie/Möblierung im öffentlichen Raum) können Sie hier einsehen - PDF-Datei.

Zudem finden Sie hier grundsätzliche Informationen zum Projekt. Video / PDF-Datei 

Haben Sie Anregungen und Ergänzungen zu den Entwürfen?
Was gefällt Ihnen, was sehen Sie kritisch? 

Antworten gerne per Mail an gestaltungsleitfadenlengerichde – Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Anregungen!