Fußgängerbrücke über Gleise in Hohne gesperrt

Bei Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Hauptuntersuchungen an den fünf Bahnbrücken in Lengerich, wurden Mitte August durch ein Fachbüro für Bauwerksprüfung erhebliche Mängel an der Fußgängerbrücke im Stadtteil Hohne festgestellt.

Da eine zuverlässige Aussage über die weitere Tragfähigkeit der Brücke nicht mehr getroffen werden kann, wurde seitens des Prüfbüros dringend empfohlen, die Brücke zu sperren und das Bauwerk sehr kurzfristig abzubrechen. Eine Instandsetzung zur Ertüchtigung des Bauwerkes ist aus Sicht des Prüfers, aufgrund des großen Schadensumfanges, nicht möglich.

Um eine Gefährdung der Brückennutzer zu unterbinden, wurde die Brücke sofort nach der eingegangenen Information gesperrt. Maßnahmen zum Abbruch der Brücke sind eingeleitet, so dass nach Vorliegen der technischen Erfordernisse und Genehmigungen, der Abriss kurzfristig erfolgen kann.

Aufgrund der Brückensperrung ist auch der (Schul-)Radverkehr betroffen. Der Fachdienst Straßenbau der Stadt Lengerich teilt hierzu aber mit, dass der Schulweg im Bereich der Baustelle „Lienener Straße“ für alle betroffenen Schülerinnen und Schüler sicher sei. Im Bereich der Baustelle ist ein durch Absperrschranken gesicherter, in beide Richtungen nutzbarer Fußweg gegeben. Allerdings ist das Rad in diesem Bereich zu schieben.

Zurück