Öffnung des Jugendzentrums

Ab Mittwoch, den 20.05.2020 steht das Team des Jugendzentrums der Stadt Lengerich an der Bergstraße 16 mit begrenzten Öffnungszeiten und eingeschränkten Angeboten wieder für seine Besucherinnen und Besucher bereit. Der Jugendtreff Hohne bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Öffnungszeiten:

vom 20.05.2020 bis 31.05.2020 in der Zeit von
Mittwoch bis Freitag: von 14.00 bis 20:00 Uhr
sowie am Samstag von 15:00 bis 20:00 Uhr

ab 02.06.2020 in der Zeit von
Dienstag bis Freitag von 14.00 bis 20.00 Uhr
sowie am Samstag von 15.00 bis 20.00Uhr

Es geltenn getrennte Öffnungszeiten für 2 Altersgruppen:

Altersgruppe 1: 6 - 11 Jahre von 14.00 bis 16.30 Uhr bzw. von 15.00 bis 17.00 Uhr am Samstag
Altersgruppe 2: ab 12 Jahre von 17.00 bis 20.00 Uhr bzw. von 17.30 bis 20.00 Uhr am Samstag

Folgende Schutz- und Hygienemaßnahmen sind zu beachten:

  • Es gilt eine Zugangsbeschränkung für maximal 12 Besucher*innen, die sich gleichzeitig im Gebäude aufhalten können. Das Personal des Jugendzentrums regelt den Zugang. Alle Besucherinnen und Besucher erhalten am Eingang einen „Anhänger“ mit einem nummerierten Plastikanhänger (lfd. Nr. 1-12), der verpflichtend während des Aufenthaltes im Jugendzentrum zu tragen ist. Der „Anhänger“ ist beim Verlassen des Jugendzentrums dem Personal wieder auszuhändigen und wird anschließend desinfiziert.
  • Um im Bedarfsfall Infektionsketten nachvollziehen zu können, werden Kontaktdaten (Datum, Name, Anschrift, Telefon, Telefonnummer der Eltern) sowie der Zeitpunkt des Betreten und Verlassens des Jugendzentrums sowie das Einverständnis zur Datenerhebung dokumentiert. Aus Datenschutzgründen werden die Kontaktdaten nach sechs Wochen gelöscht.
  • Besucherinnen und Besucher mit Symptomen einer Atemwegsinfektion dürfen das Jugendzentrum nicht betreten. Sie haben auch den Außenbereich des Jugendzentrums zu verlassen.
  • Alle üblichen Hygienemaßnahmen wie das Abstandhalten (anhand der Bodenmarkierungen etc.), die Tragepflicht für Mund-Nase-Bedeckungen sowie die Handdesinfektion gelten beim Betreten des Gebäudes. Auf nicht kontaktfreie Begrüßungsrituale (Händeschütteln etc.) ist zu verzichten.
  • Die Verweildauer in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums soll für die Besucher*innen maximal eine Stunde betragen. Die Nutzung der einzelnen Angebote ist nur eingeschränkt möglich; hier ist den Anweisungen des Personals Folge zu Leisten.
  • Es werden nur Einzelsitzplätze angeboten. Die Anordnung der Sitzmöbel, Tische etc. erfolgt so, dass zwischen den einzelnen Plätzen der Mindestabstand (1,5 m) eingehalten wird. Die Sitzgelegenheiten dürfen nicht in den Räumen verschoben werden.
  • In den Räumen des Jugendzentrums ist ebenfalls eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, wenn die Einhaltung des Mindestabstandes nicht möglich ist (z.B. Flure, Treppenhaus, Sanitärraum usw.).
  • Der Theken- bzw. Kioskbereich bleibt bis auf weiteres geschlossen.
  • Sport- und Tanzangebote können zurzeit in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums nicht stattfinden.


Mit der Öffnung des Jugendzentrums entfällt das Bastelangebot „To Go“.

Das Team freut sich, dass das Jugendzentrum wieder geöffnet werden kann; und damit insbesondere den Kindern und Jugendlichen Alternativen zur Freizeitgestaltung sowie Möglichkeiten zu persönlichen Gesprächen und weitere Angeboten gegeben werden können!

Zurück