Gempt-Soireen

Trio Nerses

Nerses Ohanyan (Flöte, Beatbox-Flöte), Miroslav Nisic (Akkordeon), Vladyslav Vorobel (Kontrabass)

Bildnachweis: Nerses Ohanyan

Das Trio Nerses kennt keine musikalischen Grenzen und hat eine exquisite Spezialität: Der klassische Flötist beatboxt, während er spielt. Nerses Ohanyan, der zuletzt an der Essener Folkwang Universität der Künste studierte, ist einer der weltweit ganz wenigen, die nicht nur wie ein Hip-Hopper aus der Bronx mit Mund, Wangen und Zunge, Kehle und Rachen eine Rhytmusmaschine imitieren, d.h. "beatboxen", können, sondern die sich beatboxend beim Flötenspiel sogar selbst begleiten. Im Groove des 21. Jhs. spielt das Trio Bekanntes neu, keck adaptierend, verblüffend artistisch, mitreißend musikantisch und höchst unterhaltsam.

VON BACH BIS BEATBOX
Randall Woolf (*1959):Native Tongues. Concerto for Beatbox Flute and Strings Vilvaldi's Jahreszeiten-Mix
Claude Bolling (*1930):Javanese. Suite for Flute and Jazz Piano TrioBach-Toccata und Fuge
Al Hirt (1922-1999):Green Hornet
Beethoven 5 Remix
Chick Corea (*1941):Armando's Rhumba
Mozart-Rondo
Paganini 24 in da Beat
Beginn:17.00 Uhr
Ort:Gempt-Bistro, Gemptplatz 1
Eintritt:12,00 Euro
8,00 Euro - ermäßigt für Personen unter 25 jahren, Schwerbehinderte und GWK-Mitglieder
VVK:Stadtsparkasse Lengerich, Telefon: 05481-8020, E-Mail: mailboxssk-lengerichde
Veranstalter:Kooperationsveranstaltung des Kulturforums, der Bürgerstiftung Gempt und der GWK (Gesellschaft zur Förderung der westfälischen Kulturarbeit)
Zurück