Wir alle sind Zeugen - Menschen im Klimawandel

Ausstellung in der Stadtbücherei

Ab dem 6. November 2018 erhalten Besucher/innen mit der Ausstellung „Wir alle sind Zeugen – Menschen im Klimawandel“ einen individuell geprägten und dennoch informativen Eindruck vom Klimawandel. Die Ausstellung gibt dem Klimawandel ein Gesicht. Menschen aus Afrika, Südamerika, Asien und Europa berichten über die heute schon spürbaren Folgen des Klimawandels und ihre unmittelbare Betroffenheit.

Mit lokalen Beispielen aus verschiedenen Ländern wird deutlich, welchen klimatischen Veränderungen Menschen auf der ganzen Welt gegenüberstehen.

Die offizielle Eröffnung mit dem Bürgermeister der Stadt Lengerich, Wilhelm Möhrke, findet am Samstag, den 10. November 2018 um 10.00 Uhr statt.

Viele Menschen verbinden mit dem Klimawandel Katastrophen auf anderen Kontinenten. Doch längst sind die Folgen auch bei uns in Mitteleuropa spürbar. Hitzewellen, Überschwemmungen und Stürme rücken zunehmend in den Fokus und werden zur neuen Herausforderung der betroffenen Städte und Gemeinden und ihren Bürgerinnen und Bürgern.

Expertinnen und Experten rechnen mit weitreichenden Folgen für Umwelt und Gesundheit, falls es nicht gelingt, die Auswirkungen des Klimawandels zu minimieren. Viele Aspekte unseres Alltags können zur Abwendung weitreichender Folgen des Klimawandels beitragen.

Wie sind wir bereits selbst betroffen? Kann ich mit meinem Konsumverhalten zur Treibhausgasminderung beitragen? Was bedeutet für mich umweltfreundliche Mobilität? Diese Themen unseres Alltags sind unter anderem Gegenstand des Begleitprogramms, das die Stadt zur Ausstellung anbietet.

Am Donnerstag, den 8. November um 18.30 Uhr, behandelt Klaus Krohme vom Kreislehrgarten Steinfurt den Klimawandel vor unserer Haustür und geht der Frage nach, was sich in den Gärten des Tecklenburger Landes ändert. Die Vortragsveranstaltung findet im Veranstaltungsraum der Stadtsparkasse Lengerich, Rathausplatz 5 - 7, Eingang Bergstraße, statt.
Im Anschluss an den Vortrag öffnet sich ab 20.00 Uhr die Ausstellung noch einmal für alle Besucherinnen, Besuchern und Interessierten.

Eine Stadtführung der besonderen Art - „KonsumWandeln“ findet am Dienstag, den 13. November um 17.00 Uhr statt. Jan Kern von energieland2050 e.V., Kreis Steinfurt, zeigt bei diesem interaktiven Stadtrundgang an verschiedenen Stationen anschaulich, wie wir unseren „Ökologischen Fußabdruck“ verringern können und wie dies mit Mobilität, Konsum und globaler Gerechtigkeit zusammenhängt. Treffpunkt ist an der Stadtverwaltung, Tecklenburger Straße 2/4. Anmeldungen für den Stadtrundgang nimmt die Stadt Lengerich unter der Telefonnummer 05481-33555 entgegen.

Um globale Gerechtigkeit geht es auch an dem Vortragsabend der „Fair-Trade“ - Gruppe Lengerich am Donnerstag, den 15. November um 19.00 Uhr im Veranstaltungsraum der Stadtsparkasse, Eingang Bergstraße. Beate Steffens von der „Aktion Humane Welt e.V.“ in Rheine berichtet über „Trends und Entwicklungen im fairen Handel“.

Zeitraum:06. bis 20. November 2018
Eintritt:frei - auch bei den einzelnen Veranstaltungen!
Öffnungszeiten:dienstags bis donnerstags:
09.30 Uhr bis 13.00 Uhr sowie 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr
freitags:
09.30 Uhr bis 13.00 Uhr
samstags:
10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
montags:
geschlossen
Ort:Stadtbücherei Lengerich, 1. OG, Rathausplatz 1
Veranstalter:Stadt Lengerich, FD 60/Bauen, Planen und Umwelt
Zurück