Gründung eines Digital Hub-Satelliten für die Region Lengerich

Digital Hub münsterLAND

Mit dem Förderprogramm digitale Wirtschaft NRW wurden in NRW 6 Knotenpunkte sog. Digital Hubs zur Förderung der Digitalisierung in der Wirtschaft geschaffen. Das Münsterland ist mit dem Digital Hub münsterLAND im Münsteraner Hafen dabei. Kernidee ist es, das kreative Startups mit etablierten Unternehmen innovative digitale Geschäftsprozesse und –modelle entwickeln. Finanziert wird der Digital Hub münsterLAND durch den Verein münsterLAND.digital e.V., der sich hälftig aus Mitgliedsbeiträgen und Landesfördermitteln trägt.

Von Münster in das Münsterland

Neben dem Hub in Münster sollen im Rahmen der neuen Förderperiode 2019 sog. Hub-Satelliten entstehen. Neben Rheine, Ibbenbüren, Emsdetten und Laer hat Lengerich Interesse an einem Hub-Satelliten bekundet. Dieser Satellit soll gemeinsam für die Kommunen Ladbergen, Lengerich, Lienen und Tecklenburg gegründet werden. Ein erster Konzeptentwurf sieht vor, dass anders als in Münster für die Region Lengerich in erster Linie die Vernetzung von regionalen Unternehmen im digitalen Bereich vorangebracht werden soll. Dabei soll die Verbindung zu den Hochschulstandorten Münster und Osnabrück eine wichtige Rolle spielen.

Voraussetzungen für eine Einrichtung eines Satelliten sind:

  1. rd. 15 Unternehmen, die in dem Verein münster.LAND digital Mitglied werden
  2. Unterstützung der Kommunen
  3. Verfügbarkeit geeigneter Räumlichkeiten


In mehreren workshops mit der Kreiswirtschaftsförderung, dem Digital Hub münsterLAND und regionalen Unternehmen kristallisiert sich heraus, dass eine Antragstellung gemeinsam mit rund 20 interessierten Unternehmen erfolgversprechend ist. Ein möglicher Standort wäre am Wapakoneta-Platz. Das Konzept soll nun konkretisiert und beim Digital Hub münsterLAND eingereicht werden. In der nächsten Ratssitzung am 09.04.2019 soll das dann abgestimmte Konzept vorgestellt werden.